Bericht der Mitgliederversammlung 2020/21 – 5.11. 2021

, ,

Neuer Vorstand und Beirat gewählt und Beitragserhöhung beschlossen

Der Vorstand unseres Vereins stellt sich neu auf. In der Mitgliederversammlung am 05.11.2021 in der Marienkirche in Landau – an der man auch Online teilnehmen konnte – wurden Vorstand und Bereit neu gewählt.

Der bisherige 1. Vorsitzende Mark Seither wurde im Amt bestätigt. Als Stellvertreter wurde Wolfgang Brunke gewählt, der zuvor Ausbildungsreferent war. Als weitere Vorstandsmitglieder wurden gewählt: Hans Gemar als Schatzmeister, Theresa Baumann als Jugendreferentin, Manfred Gosert als Ausbildungsreferent, Harald Winter als Tourenreferent, Karin Johann als Vertreterin der Geschäftsstelle und Barbara Merdian als Schriftführerin.

 

Auch der 10-köpfige Beirat wurde neu gewählt:

Klaus Birnbaum als Vertreter der Senioren, Petra Dingenotto für das Projekt Gebäude / Öffentlichkeitsarbeit, Stefan Eckert für das Veranstaltungsmanagement, Thomas Förster als Vertretung für die Geschäftsstelle / Hüttendienste, Elfriede Hermann für die Familiengruppe, Frank Mair als Vertreter der Mountainbiker, Carsten Pfaffmann für die Homepage / Cloud, Thomas Storz für die Digitaloffensive, Philipp Theobald als Vertreter der Jugendreferentin und Wolfgang Urbany für den Wettkampfsport.

Als langjährige Mitglieder wurden u.a. Dr. Klaus Hammer, Ernst Morscheck und Inge Wilhelms für 60-jährige Vereinsmitgliedschaft geehrt.

Ein weiterer wichtiger Beschluss war die Erhöhung des Jahresbeitrags. Lesen Sie hierzu die ausführlichen Erläuterungen unseres Zweiten Vorsitzenden:

Liebe Mitgliederrinnen und Mitglieder,

in der Mitgliederversammlung am Freitag, den 05.11.2021, war es meine Aufgabe, Sie über das Erfordernis einer Beitragserhöhung zu informieren.

Bereits in der letzten Mitgliederversammlung 2019 hatte unser Erster Vorsitzender, Mark Seither, die Beitragserhöhung mit der eigentlich nächsten Mitgliederversammlung (2020) dargestellt. Diese ist aber bekanntlich ausgefallen.

Dadurch kam es im Haushaltsvoranschlag für 2021 zu einem erheblichen Defizit.

Inzwischen hat aber der Hauptverband die erhöhten Beitragszahlungen für 2021 abgebucht, die Kosten für die Geschäftsstelle sind zudem deutlich gestiegen, weitere Umlagen (Digital- und Hüttenumlage) fielen an, ein großer Kostenfaktor wird das Streben nach Klimaneutralität (s. „Sonntag Aktuell“ vom 07.11.2021, sowie Rheinpfalz vom 10.11.2021) mit sich bringen. Vorab sollen wir nach Vorgabe des Hauptverbandes 5% des Haushaltes dafür 2022 einplanen. Auch das bedeutet einen deutlichen finanziellen Mehraufwand.

Deshalb habe ich namens Vorstand und Beirat in der Mitgliederversammlung vom 05.11.2021 den Antrag auf Beitragserhöhung für unsere Mitglieder gestellt.

Diesem Antrag wurde von der Mitgliederversammlung mit großer Mehrheit zugestimmt.

Das bedeutet nun, dass unser Schatzmeister in den nächsten Tagen dieses Novembers den jeweiligen Fehlbetrag einziehen muss.

Dass dies bei einigen von Ihnen auf Unmut stoßen wird, können wir natürlich nachvollziehen. Aber im Sinne eines ausgeglichenen Haushaltes sahen weder Vorstand und Beirat, noch die Anwesenden der Mitgliederversammlung einen Ausweg.

Im Namen aller, die zu dieser Beitragserhöhung beigetragen haben, bedanke ich mich recht herzlich für Ihr Verständnis.

Wolfgang Brunke, Zweiter Vorsitzender

Die neuen Beitragssätze können auf der Homepage hier  nachgelesen werden.

In der Versammlung wurde weiterhin auch über den Beschluss des Hauptverbandes in München berichtet, wonach die DAV-Sektion Landau – wie alle DAV-Sektionen in Deutschland – bis 2030 klimaneutral werden soll. Dabei wird das Prinzip „Vermeiden vor Reduzieren vor Kompensieren“ verfolgt. Hierfür werden ab dem kommenden Jahr alle Vereinsaktivitäten hinsichtlich CO2-Ausstoß bilanziert und es fließt pro Tonne CO2-Ausstoß ein Betrag in einen „Klimaschutztopf“ für Gegenmaßnahmen.

DAV, Sektion Landau, 10. November 2021