Liebe Bergfreundinnen und Bergfreunde

wir hoffen, Sie auch im neuen Jahr wieder bei unseren Touren begrĂŒĂŸen zu dĂŒrfen. Unser Mitgliedermagazin 2020 mit dem neuen Tourenprogramm sollte bereits bei Ihnen eingetroffen sein. Die anmeldepflichtigen Touren sind veröffentlicht.
Unser Tourenangebot finden Sie in die einzelnen Bergsportarten unterteilt.

FĂŒr alle Touren mit Anmeldung, melden Sie sich bitte auf unserer Webseite online an.

Wichtige Hinweise zu Touren und Veranstaltungen

Die Sektion Landau erhebt fĂŒr die Teilnahme an Sektionsveranstaltungen TeilnehmerbeitrĂ€ge. Mit den BeitrĂ€gen sollen die Fahrtkosten und Spesen der TourenfĂŒhrer teilweise beglichen bzw. bezuschusst werden. Die TagessĂ€tze sind an die vom Hauptverein empfohlenen und ĂŒblichen SĂ€tze angepasst.

Die Vorstandschaft hat die GebĂŒhren nach einem festen und einfachen Schema festgelegt, was fĂŒr alle anhand der folgenden Auflistung ersichtlich ist. Diese BetrĂ€ge aufgerechnet auf die Tourentage ergibt den Teilnehmerbeitrag der jeweiligen Tour.


7,50 € fĂŒr Wanderungen, pro Teilnehmer und Tag
15,00 € fĂŒr Klettersteig, Mountainbike, Schneeschuhwandern, Skibergsteigen und Langlauf, pro Teilnehmer und Tag
20,00 € fĂŒr alle anderen Veranstaltungen, pro Teilnehmer und Tag


Die TeilnehmerbeitrĂ€ge beinhalten die Vorbereitung und Organisation der Tour. Die Kosten fĂŒr Unterkunft, Verpflegung und Fahrtkosten (An- und Abreise, Seilbahn usw.) sind von den Teilnehmern selbst zu tragen. Die zu jeder Tour angegebenen TeilnehmerbeitrĂ€ge sind je Teilnehmer zu entrichten. Wird die Tour vorzeitig durch den Tourenleiter abgebrochen, werden die TeilnehmergebĂŒhren anteilig erstattet.

Die TeilnehmerbeitrĂ€ge sind auch dann zu entrichten, wenn der Teilnehmer sich der Gruppe am Zielort anschließt. Bei RĂŒcktritt von einer Tour bis zu 10 Tagen vor Beginn werden 50 % BearbeitungsgebĂŒhr einbehalten. Bei einem kĂŒrzeren Zeitraum verfĂ€llt der eingezahlte Betrag zugunsten der Sektion.
FĂŒr die Teilnahme an den monatlichen Veranstaltungen (Monatswanderungen, Monatsklettern, MTB-Treff) fallen keine Kosten an. Sollten Sie Fragen zu den TeilnehmerbeitrĂ€gen haben, stehen der Vorstand und der Tourenreferent gerne zur VerfĂŒgung.

Teilnahmeberechtigung

Voraussetzung zur Teilnahme am Kurs- und Tourenprogramm ist in der Regel die gĂŒltige Mitgliedschaft in der Sektion Landau. Nichtmitglieder oder Mitglieder anderer Sektionen können nur im „Stand-by-Verfahren“ teilnehmen, wenn kurze Zeit vor Beginn der Veranstaltung noch PlĂ€tze frei sind.

Absage durch die Sektion

Bei ungenĂŒgender Teilnehmerzahl, aus SicherheitsgrĂŒnden oder bei Ausfall eines Leiters ist die Sektion berechtigt, die Veranstaltung abzusagen.

Abbruch der Veranstaltung

Der Leiter der Veranstaltung ist berechtigt, diese aus SicherheitsgrĂŒnden oder aus einem anderen besonderen Anlass abzubrechen.

Haftung und Versicherung

Die Teilnahme an einer Veranstaltung der Sektion erfolgt auf eigene Gefahr und eigene Verantwortung.

Persönliche Reisekosten

Die Kosten fĂŒr Fahrt, Verp egung, Unterkunft, Eintritte, Lifte usw. trĂ€gt jeder Teilnehmer selbst.

AusrĂŒstung

Die Mitnahme der vom Leiter vorgeschriebenen AusrĂŒstung ist Voraussetzung fĂŒr die Teilnahme. AusrĂŒstungslisten sind in unserem Magazin Landau Alpin abgedruckt.

Persönliche LeistungsfÀhigkeit

Die persönliche LeistungsfĂ€higkeit sollte den Anforderungen der Tour entsprechen. Das setzt voraus, dass man sich intensiv mit der angebotenen Tour auseinander setzt. Ziel muss sein, dass die Gruppe durch unterschĂ€tzte persönliche LeistungsfĂ€higkeit nicht unzumutbar gestört, behindert oder sogar gefĂ€hrdet wird. Der Anweisung des TourenfĂŒhrers ist Folge zu leisten.
Die LeistungsfĂ€higkeit am Berg beeinflussende oder gefĂ€hrdende Krankheiten, Verletzungen oder einzunehmende Medikamente mĂŒssen dem verantwortlichen Leiter schon bei der Vorbesprechung mitgeteilt werden. Dieser behandelt diese Informationen so lange vertraulich, wie das gefahrlos möglich ist. KlĂ€ren Sie im Zweifel mit dem jeweiligen TourenfĂŒhrer die genauen Anforderungen ab und stimmen Sie Ihre LeistungsfĂ€higkeit mit der Leistungsanforderung ab.

Bergwandern

  • Gehzeiten bis zu 8 Stunden
  • Schwindelfreiheit erforderlich
  • Trittsicherheit in alpinem GelĂ€nde
  • Touren können ĂŒber Schneefelder gehen (bei schweren Bergtouren evtl. Gehen mit Steigeisen erforderlich)
  • Wege und Steige können seilversichert sein

Bergsteigen

  • Gehzeiten bis zu 12 Stunden
  • Schwindelfreiheit erforderlich
  • Trittsicherheit in alpinem GelĂ€nde
  • Sicheres gehen mit Steigeisen auf Gletscher und im kombinierten hochalpinem GelĂ€nde, sowie im Eis in HĂ€ngen von bis zu 40° Steilheit
  • Klettern in Fels und kombiniertem GelĂ€nde bis zu Schwierigkeitsgrad II UIAA ‱ Kenntnis der alpinen Sicherungstechnik in Fels und Eis
  • Beherrschung der Sicherungstechnik auf Gletscher und der Spaltenbergung

Hochtouren

  • Gehzeiten bis zu 14 Stunden
  • Schwindelfreiheit erforderlich
  • Trittsicherheit in alpinem GelĂ€nde
  • Sicheres gehen mit Steigeisen auf Gletscher und im kombinierten hochalpinem GelĂ€nde, sowie im Eis in HĂ€ngen von bis zu 50° Steilheit
  • Klettern in Fels und kombiniertem GelĂ€nde bis zu Schwierigkeitsgrad III UIAA ‱ Beherrschung der alpinen Sicherungstechnik in Fels und Eis
  • Beherrschung der Sicherungstechnik auf Gletscher und der Spaltenbergung

Bitte bei der Anmeldung die genauen Anforderungen mit dem jeweiligen FachĂŒbungsleiter besprechen und abklĂ€ren.

Bei Touren mit Anmeldung melden Sie sich bitte ausschließlich ĂŒber das Onlineformular mit Angabe Ihrer DAV-Mitgliedsnummer (siehe DAV-Ausweis) an. Nach RĂŒckmeldung vom Verantwortlichen ĂŒberweisen Sie bitte die TeilnehmergebĂŒhr auf untenstehendes Konto des DAV-Sektion Landau. Ihre Anmeldung ist nach Eingang des Betrages auf unserem Konto verbindlich.

Bankverbindung: Sparkasse SÜW in Landau
IBAN: DE06 5485 0010 0000 0210 06
BIC: SOLADES1SUW

Unser Tourenangebot

Familiengruppe

Mit Mama und Papa, Geschwistern und Freunden den Wald erobern, das können wieder viele Kinder bei unseren gemeinsamen Touren der Familiengruppe. Unsere Gruppenleiter haben sich spannende AktivitĂ€ten fĂŒr Euch einfallen lassen. Seid also gespannt,


Mountainbike

Auch dieses Jahr wird den Mountainbikefans ein abwechslungsreiches Programm in verschiedenen Schwierigkeitsgraden vorgestellt. Unsere ausgebildeten MTB-FĂŒhrer sorgen fĂŒr besondere Raderlebnisse, welche die Teilnehmer nicht so schnell verg


Wanderungen

Liebe Wanderfreunde, liebe Teilnehmer von Weitwanderungen in der Pfalz! Auch dieses Jahr ist ein interessantes Wanderjahr fĂŒr Freunde von Wanderungen und Weitwanderungen im PfĂ€lzer Wald. Wir haben wieder einige Überraschungen mit vielen


Bergwandern

Der steigenden Nachfrage nach Wandertouren, vorzugsweise in den Alpen, versuchen wir auch im neuen Jahr mit vielen Tourenangeboten gerecht zu werden. Dabei sollen nicht nur die konditionsstarken Bergwanderer, sondern auch die Genusswanderer


Ausbildung

"Ausbildung macht Spaß und bringt Sicherheit am Berg“. Wir sorgen durch ein umfassendes Ausbildungsangebot auch in 2019 in allen Bergsportbereichen dafĂŒr, dass das Unfallrisiko fĂŒr unsere Mitglieder bei Touren minimiert ist. Ausbi


Bergsteigen

Surrende Karabiner der Klettersteigsets am Stahlseil, das Kribbeln am ganzen Körper im Quergang durch die ausgesetzte Wand und die beeindruckenden Weit- und Tiefblicke, der Boom der Klettersteige kommt nicht von ungefĂ€hr. Aber auch der


Klettern

Liebe Kletterer/innen, „Klettern ist in“ und begeistert immer mehr Menschen. Mit unserem Kletterangebot wollen wir nicht nur junge Menschen, sondern Interessierte aller Altersklassen ansprechen. Weil es so gut ankommt, bieten wir auch


Wintertouren

Die Berge aus anderer Sicht sehen unsere Skibergsteiger, die meist in einsamen Gebieten unterwegs sind und weiße Landschaften in kleinen Gruppen genießen können. Die dafĂŒr erforderliche Ausdauer haben sich die Teilnehmer vorher bei individuellen


Sektionstouren

die bisherige gemeinsame Sektionstour fĂŒr Bergwanderer und Hochtourengeher wird ab 2020 durch separate "Camps" fĂŒr verschiedene Bergsportdisziplinen ersetzt um allen AnsprĂŒchen vollumfĂ€nglich gerecht zu werden. Vorbild ist dabei das seit