Früh morgens bin ich mit meinem Papa los um Christian und Judith in Herxheim zum Samenbomben bauen zu besuchen.
Bomben? dachte ich zuerst. Was soll ich denn damit? Was hat sich Papa da nur wieder ausgedacht? Nun gut, lass uns mal sehen!

Wir kamen also in Herxheim am Caritas Förderzentrum an, wo wir ganz freundlich von Judith in Empfang genommen wurden.
Angekommen, zeigten mir die anderen Kinder, welche im Förderzentrum wohnen ihr zu Hause und erklärten mir, wo ich finden kann was ich brauche.
Christian stellte uns anschließend vor was er denn tatsächlich mit uns vor hat.
Er erklärte ganz viele interessante Sachen über Bienen und deren Arterhalt und über Blumen und ihre bunte Vielfalt die viel zu selten wertgeschätzt wird.
Meine Neugier war geweckt und so konnte es losgehen.

Wir starteten mit einer lockeren Bastelrunde, wobei ich die anderen Teilnehmer erst einmal kennenlernen konnte.
Wir bastelten bunte Namensschilder mit Folie welche sich im Backofen lustig verformt, wow!
Da das schon super viel Spaß gemacht hat und wir unsere Kreationen erst einmal gegenseitig bewundern wollten, nutzten wir die Gelegenheit um gemeinsam zu Essen.
Hierfür hatten uns Christian und Judith extra ganz viele leckere Getränke, Obst und kleine Snacks vorbereitet.
Frisch gestärkt konnte es dann endlich ans Bombenbauen gehen.

Wir mischten verschiedene Erden mit verschiedensten Blumensamen, ein wenig Kaffeesatz und etwas Cayennepfeffer.
Als das ganze mit Wasser vermengt wurde konnte ich richtig schön meine Hände schmutzig machen.
Aus der Masse rollten wir kleine Kügelchen und legten diese zum trocknen in Eierkartons.

Einige der Kinder haben ihre Bomben gleich im Garten ausgeworfen, wo sie nun zuschauen können wie die Blumen wachsen.
Ich habe meine natürlich mit nach Hause genommen.

Nachdem wir gegenseitig nochmal bewundert hatten was wir vollbracht hatten, schlossen wir diesen Tag mit einem gemütlichen Beisammensein, ein wenig Basteln und viel Lachen ab.
Zu Hause habe ich mittlerweile meine Bomben im Garten ausgeworfen und betrachte nun stetig was sich daraus entwickelt.
Nun weiß ich tatsächlich etwas mit Bomben anzufangen und Papa hat mal wieder recht gehabt, das hat super viel Spaß gemacht!

Vielen Dank an Christian und Judith fürs organisieren und erklären!

Drop Seeds, not Bombs!

Liebe Grüße
Carlos