Gelungener  Vortrag „STEIN / ZEIT“ von Thomas Huber am 01.03.2020 begeisterte im Universum-Kinocenter das Publikum

Nach knapp drei Stunden wurde der weltberühmte Extrembergsteiger Thomas Huber  nach langem Applaus im vollbesetzten großen Saal des Universum-Kinocenter verabschiedet.

Thomas gelang es seine Bergbegeisterung und die Erlebnisse aus seinen Bergabenteuern auf das fachkundige Publikum zu übertragen. In seinem Vortrag „STEIN / ZEIT“ führte er sein Publikum auf eine wilde, philosophische und rockige Reise in seine gebirgige Welt.

Erfolg und Scheitern, Leidenschaft, Mut aber auch Zweifel erlebten die Zuschauer beim Vortrag von Thomas, der nicht nur von seinen Erlebnissen an der Nordwand des Latok 1, einem Siebentausender in Pakistan, seine Erfolge am Cerro Kishtwar im indischen Kaschmir oder aber seiner spektakulären Erstbegehung am Untersberg bei Berchtesgaden erzählte.

Thematisiert hatte er auch sein glückliches Leben „Dahoam“ im Kreise seiner Familie oder sein Ausgleich beim Stoner Rock mit seiner Band Plastic Surgery Desaster.

Thomas Huber konnte sein Publikum auf jede seiner Reisen mitnehmen,  die Zuschauer erlebten einen immer interessanten, nie monotonen Vortrag.

Am Schluss   bedankte sich Thomas beim  Publikum und freute sich dass es ihm gelungen ist seine Begeisterung von den Bergen auf die anwesenden Zuschauer zu übertragen.

Auch Anja Hermann, Geschäftsführerin des Kinderhospiz Sterntaler e.V. und Sterntaler-Sprecher Linnford Nnoli bedankten sich bei der Sektion Landau des Deutschen Alpenvereins für dieses erneute Engagement der Sektion zu Gunsten des Kinderhospiz Sterntaler e. V. und auch bei Thomas Huber dafür, dass er das Publikum auf eine zweistündige Reise mitgenommen hat, mit Schilderungen und Erlebnissen die auch eine wichtige Rolle im Leben der Sterntaler-Kinder und ihrer Familien spielen. Dabei waren auch die Sterntaler-Botschafter „Feuerstreiter-Wegbegleiter“, die für ihre Sterntaler 2019 die Alpen überquerten.

Stefan Eckert
Veranstaltungsreferent, Alpenverein Sektion Landau.