Die JDAV und der DAV sind Wegepaten für eine 18 km Strecke des Keschdewegs. Diese beginnt am Luger Geierstein und endet an der Zollstockhütte. Nicht nur der Spaß und der reine Waldkonsum sollte im Vordergrund stehen, auch die Sensibilisierung eines naturverträglichen Miteinanders in der Natur soll zukünftig deutlich mehr im Fokus sein! Zu den Aufgaben der Patenschaft gehört die Sicherstellung einer guten Wegfindung. Die Beschilderung muss überprüft und gegebenenfalls ergänzt werden. Gefahrenquellen wie größe Äste und Bäumstämme müssen aus dem Weg geräumt werden und auch der Pfad muss ggf. instand gehalten werden. Dies bedeutet nicht nur das Abfahren der Tour, sondern auch mit Hacke und Spaten die Hände schmutzig machen. Das kann sehr schweißtreibend sein. Während dessen wird natürlich auch der Müll eingesammelt – man glaubt es ja kaum – wie viel Müll tatsächlich auf den Wanderwegen und Trails liegen gelassen wird. Nach getaner Arbeit – nimmt man den Wald und unsere Wege mit anderen Augen wahr.

Packt mit an und seid dabei am 26.04.19 um 10:30 – Treffpunkt HDJ Landau!
Euer Ansprechpartner ist Philipp Herale.